Home
Impressum
Sitemap
Über den Autor
Anwalt - Warum ?
Anwalt - wann ?
Anwalt = Kosten ?
Schadensersatz
Sachschäden
Personenschäden
Kontakt
Formulare
interner Bereich



Warum einen Anwalt ?

Auf seiten der Versicherer sitzen Sachbearbeiter, die sich in ihrem täglichen Geschäft bestens auskennen. Diese arbeiten natürlich nicht für Sie, sondern für ihren Arbeitgeber, den Versicherer. Ein Anwalt ist daher in der Regel für Sie finanziell vorteilhaft - oder wissen sie z.B. welches Schmerzensgeld Ihnen zusteht, was ein Haushaltsführungsschaden ist, ob die Mithaftungsquote, die Ihnen der Versicherer anrechnen will richtig ist, bei welcher Schadenshöhe Sie einen Sachverständigen beauftragen können oder ob Sie den Gutachter der Versicherung akzeptieren müssen und was die Gefährdungshaftung bzw. verschuldensunabhängiges Schmerzensgeld ist ? Ein Anwalt hat hier den Überblick und berät Sie objektiv; er vertritt Ihre Interessen ! In der Praxis ist zu beobachten, dass die Versicherung des Schädigers selten als "Gegner" angesehen wird, der natürlich seine Interessen wahren will. Hier finden Sie eine kleine Übersicht über das Regulierungsverhalten.

Die gegnerische Versicherung muss zudem bei einem unverschuldetem Unfall die Kosten Ihres Rechtsanwaltes übernehmen. Bei einer Mithaftung in dem Verhältnis, in dem sie zum Ausgleich des Schadens verpflichtet ist. Sollten Sie eine Rechtschutzversicherung  für Verkehrsrecht abgeschlossen haben, ist die Gebührenfrage für Sie auch uninteressant. Mehr zu dem Thema Kosten finden Sie hier.

Bereits bei der Schadensmeldung gilt es, die richtige Formulierung zu wählen, damit Ihnen nicht hinterher aus einem "unbedachten" Wort z.B. eine Mithaftung angerechnet wird.

Rechtsanwalt Lars Kasulke
webmaster@unfall-recht.de